Bauprojekt Familie Blume- Bauhrreninterview

Bauherreninterview mit Julia und Mirko Blume

bauherreninterview-schluesselfertig-bauen-lippstadt

Artikel über unser 10-jähriges Firmenjubiläum am 04.02.2017 in der Zeitung „Lippstadt am Sonntag„. Da der Beitrag nicht online verlinkbar ist, dürfen wir mit freundlicher Genehmigung vom 03.02.2017 seitens der Redakteurin, Frau Sabine Schmitt das Bauherreninterview mit Frau und Herrn Blume zitieren:

„Viele gute Vorschläge gemacht –
Die 3D-Visualisierung hat uns überzeugt“

Bei der Familie Blume wurde Mitte November mit dem Bau ihres Eigenheims begonnen. In der Rosenaue 6 in Lipperbruch entsteht das zweigeschossige Einfamilienhaus mit Flachdach und Garage und 138 m² Wohnfläche. Mitte/ Ende Juni soll das Haus „schlüsselfertig“ übergeben werden. Die Malerarbeiten und Fußbodenbeläge in den nicht gefliesten Bereichen erbringt die Familie in Eigenleistung. Unsere Fragen beantwortete Julia Blume.

hausbau-lippstadt

v.l. Julia und Mirko Blume, Maurermeister Thomas Rowlin und Betriebswirtin Claudia Falkenstein

1. Wie war Ihre Beratungs- und Planungsphase für Ihr Bauvorhaben?
Wir waren sehr zufrieden.

2. Was hat letztlich den Ausschlag dafür gegeben, mit der Firma Falkenstein zu bauen?
Das ganze Gesamtpaket und die Flexibilität der Firma, dass sie auch Zeit hatten, wenn es bei uns passte. Es wurde voll und ganz auf unsere Wünsche eingegangen. Schließlich hat uns die 3D-Visualisierung überzeugt.

3. Was ist während der Bauphase in der Zusammenarbeit mit Falkenstein gut gelaufen?
Unser Rohbau steht erst, und bisher waren die Mitarbeiter für Fragen immer offen und haben alles erklärt. Es wird alles super koordiniert, so dass die Gewerke perfekt ineinander greifen.

4. Wie waren die Problemlösestrategien des Bauunternehmens?
So richtige Probleme hatten wir noch keine.

5. Wie würden Sie das Bauunternehmen Falkenstein abschließend beurteilen?
Wir haben noch ein halbes Jahr gemeinsamen Weg. Alle sind sehr freundlich und zuvorkommend. Da wir selbst nicht aus der Bausparte sind, wurde uns alles so erklärt, dass wir es nachvollziehen können. Außerdem wurden viele gute Vorschläge gemacht.

6. Würden Sie das Bauunternehmen Falkenstein weiterempfehlen?
Das haben wir schon.

Beitragsbild Bungalow Interview

Bauherreninterview mit Hannelore Mühlbauer-Stripling

bauherreninterview-schttps://falkensteinbau.wordpress.com/wp-admin/edit.phphluesselfertig-bauen-lippstadt

Artikel über unser 10-jähriges Firmenjubiläum am 04.02.2017 in der Zeitung „Lippstadt am Sonntag„. Da der Beitrag nicht online verlinkbar ist, dürfen wir mit freundlicher Genehmigung vom 03.02.2017 seitens der Redakteurin, Frau Sabine Schmitt das Bauherreninterview mit Frau Mühlbauer-Stipling zitieren:

„Exzellente Lösungen gefunden, Die Zusammenarbeit war harmonisch und problemlos

bauherrninterview-lpamsontag-schluesselfertig-bauen-01

Hannelore Mühlbauer- Stripling (Mitte) freut sich über ihr neues Häuschen. Im September konnte sie in ihren Bungalow im Lippischen Bruch einziehen, der von der „Falkenstein Bauunternehmen GmbH“ erstellt wurde.

Stellvertretend für viele zufriedene Kunden berichten Hannelore Mühlbauer-Stripling und die Familie Mirko und Julia Blume im Interview mit Lippstadt am Sonntag über ihre Erfahrungen mit dem Bauunternehmen. Hannelore Mühlbauer-Stripling ist am 23. September in ihren Neubau im Lippischen Bruch eingezogen – sechs Monate nach Baubeginn. Dabei handelt es sich um einen „schlüsselfertigen“ Bungalow mit Satteldach, der von der Planung bis zum Einzug vom „Falkenstein Bauunternehmen“ entwickelt wurde. Die barrierefreie Wohnfläche umfasst 100 m².

 

1. Wie war Ihre Beratungs- und Planungsphase für Ihr Bauvorhaben?
Im Vorfeld habe ich mir schon den Grundriss überlegt, und der Architekt des Bauunternehmens hat es dann toll umgesetzt. Auch durch den Tischler wurden exzellente Lösungen gefunden – Kreativität war immer da. Ich war sehr überrascht, wie reibungslos alles gelaufen ist.

2. Was hat letztlich den Ausschlag dafür gegeben, mit der Firma Falkenstein zu bauen?
Meine Tochter hat mit Falkenstein gebaut und gute Erfahrungen gemacht. Somit wusste ich, dass ich Vertrauen haben kann und fühlte mich in guten Händen.

3. Was ist während der Bauphase in der Zusammenarbeit mit Falkenstein gut gelaufen?
Das Team war sehr freundlich und hat sauber gearbeitet, und auch die Kooperationsfirmen haben sich toll um meine Wünsche gekümmert.

4. Wie waren die Problemlösestrategien des Bauunternehmens?
Ich wollte eine Treppe zum Rausziehen haben, mir wurde aber zu einer Wendeltreppe geraten. Dabei hat sich zu meiner Freude herausgestellt, dass ich nun bequem und ohne Angst hochgehen kann. Auch das trägt dazu bei, dass ich lange eigenständig und selbstbestimmt bleiben kann.

5. Wie würden Sie das Bauunternehmen Falkenstein abschließend beurteilen?
Ich kann die Firma Falkenstein jedem Bauinteressierten empfehlen. Ich wurde jederzeit freundlich unterstützt, und Frau Falkenstein ist sogar mitgegangen zum Aussuchen der Sanitärobjekte. Die hochwertige Ausstattung zum Festpreis kann man nur loben. Insgesamt
war die Zusammenarbeit harmonisch und problemlos.

6. Würden Sie das Bauunternehmen Falkenstein weiterempfehlen?
Ja, aus vollstem Herzen.

Beitragbild Jubilaeum

Lippstadt am Sonntag zum 10-jährigen Firmenjubiläum

Artikel über unser 10-jähriges Firmenjubiläum am 04.02.2017 in der Zeitung „Lippstadt am Sonntag„. Da der Beitrag nicht online verlinkbar ist, dürfen wir mit freundlicher Genehmigung vom 03.02.2017 seitens der Redakteurin, Frau Sabine Schmitt den Pressebericht zitieren:

„Wohn(t)räume aus Meisterhand04022017-presseartikel-lpamsonntag-bauunternehmen-falkenstein-lippstadt
Von der Planung bis zum schlüsselfertigen Objekt

Lippstadt. Die Tür aufschließen und sich wohlfühlen – wer mit der „Falkenstein Bauunternehmen GmbH” sein Eigenheim verwirklicht, muss nicht länger von seinem Traumhaus träumen, sondern kann endlich ankommen in seinem neuen Lebensmittelpunkt. „Nach 35 Jahren Erfahrung in den Bereichen Neubau und Sanierung wissen wir, worauf es beim Bauen ankommt. Unsere Kunden erhaltendie Bauausführung von der Planung über die Einrichtung der Baustelle bis zum schlüsselfertigen Gebäude“, unterstreichen Claudia Falkenstein und ihr Mann Thomas Rowlin, die zusammen die Geschäftsführung des Unternehmens innehaben. Vor zehn Jahren – am 25. Januar 2007 – wurde das Bauunternehmen in Lippstadt gegründet. „Wir sind zu zweit angefangen, mittlerweile sind wir neun Leute“, betont Maurermeister Thomas Rowlin. Fünf Maurergesellen und zwei Auszubildende werden in dem Betrieb beschäftigt. „Wir sind wirklich aus dem Handwerk undbauen die Häuser selbst; bei den verschiedenen Gewerken werden wir von langjährigen und zuverlässigen Kooperationspartnern unterstützt“, so der Geschäftsführer. Thomas Rowlin ist seit 35 Jahren im Maurerhandwerk tätig.

lpamsonntag-bauunternehmen-falkenstein-04

„Bei uns ist der Kunde nicht einer von vielen, sondern jeder einzelne steht im Mittelpunkt unseres Handelns“, sagen die Geschäftsführer des Bauunternehmens, Claudia Falkenstein und Thomas Rowlin.

Vor der Selbstständigkeit arbeitete er u.a. bei einer großen Hausbaufirma. „Bei uns ist der Kunde nicht einer von vielen, sondern jeder einzelne steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Während der gesamten Bauphase sind wir ihr Ansprechpartner, und von der ersten Idee bis zur Fertigstellung setzen wir auf vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so die Geschäftsführer. Und ob Neubau oder Sanierung, Privathaus oder Gewerbeimmobilie – das erfahrene Bauunternehmen steht für höchste Qualität bis ins Detail. Dafür sprechen zahlreiche Bauprojekten in ganz Nordrhein-Westfalen. Nicht nur in den benachbarten Kreisen hat sich der Betrieb einen Namen gemacht, sondern auch im Ruhrgebiet und Bergischen Land wurden Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen. Dabei deckt die „Falkenstein Bauunternehmen GmbH” die komplette Bandbreite des Maurerhandwerks ab – von Sanierungsarbeitenbis zum schlüsselfertigen Objekt. Thomas Rowlin: „Ob klassische Maurer-, Reparatur-, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Sanierung oder Neubau – mit unserem Leistungsprofil und gewerkübergreifenden Angeboten erfüllen wir persönliche Wohn(t)räume aus Meisterhand.“