02941 9686965 info@falkenstein-bau.de

Barrierefreier Bungalow mit Satteldach

Unsere Bauherrin Frau Mühlbauer-Stripling erfüllt sich ihren schlüsselfertigen Wohntraum – ein barrierefreier Bungalow!

Der hochwertig ausgestattete Bungalow, wurde nach den Bedürfnissen und Wünschen der Bauherrin, gemeinsam mit unserem Architekten entwickelt. Bei der Planung wurde auf Barrierefreiheit und Barrierearmut geachtet und so ein erhebliches Plus an Wohnkomfort geschaffen. Das Haus wurde im modernen Baustil mit Satteldach gebaut. Die Räume verteilen sich auf rund ca. 100m ² – nützlicher Stauraum befindet sich zusätzlich auf dem Dachboden.

Bei der Ausstattung entschied sich unsere Bauherrin für eine Gas-Brennwerttechnik aus dem Hause Vaillant. Neben elektrischen Rollläden sind weitere Ausstattungsmerkmale eine mit dem Rollstuhl befahrbare Dusche mit Sitzplatz, eine WC-Dusch-Anlage, genügend Bewegungsflächen und robuste Bodenbeläge mit einem niedrigen Rollwiderstand.

Die Hausplanung des barrierefreien Bungalows mit Satteldach

Eckdaten des Bungalows

Grundstücksfläche: 424 m²
Bruttogesamtfläche: 122,21 m²
Befestigte Fläche, Wege, Stellflächen: 47m²
Wohnfläche Erdgeschoss: 99,89 m²
Dachgeschoss: 50,55 m²
Gesamtwohnfläche: 150,44 m²
Haustechnik: Brennwertgerät „Vaillant“ Typ VC mit 2,4 m² Solarfläche und 300 l Solarspeicher auf dem Dachboden
Bauzeit: 07.04.2016 – 22.09.2016

Baustart des Bungalows

Nach dem Bodengutachten und einer notwendigen Grundwasserabsenkung konnte mit den Erd- und Fundamentarbeiten begonnen werden. Die Bodenplatte wurde gegossen und das Baustellenteam bekam tatkräftige Unterstützung durch unsere Bauherrin.

Unsere Bauherrin bereitet sich motiviert auf die Grundsteinlegung vor.

Im Jahr 2015 haben wir ein Zuhause für die Tochter gebaut. Nun erfüllt sich die Mutter ihren Wohntraum.

Unser zuständiges Baustellenteam freut sich mit der Bauherrin auf die Grundsteinlegung.

Barrierefreier Bungalow Tochter 1

Das Haus der Tochter von Frau Müller-Stripling duften wir 2015 bauen.

Bemusterung

Die Bemusterung hat allen Beteiligten besonders viel Freude bereitet. Unsere Bauherrin wusste genau was Sie will.  Frau Mühlbauer-Stripling prüfte alle Kooperationspartner und dessen Produkte auf Herz und Nieren. Zielsicher wurden Fliesen, Bodenbeläge, Sanitärobjekte, Zimmertüren, die Fenster und die Haustür bemustert. Wir sind schon gespannt auf das Ergebnis.

Rohbau, Zimmerer- und Dacharbeiten am Bungalow

Nach der erfolgreichen Grundsteinlegung konnten der Rohbau und das Dach fertiggestellt werden.  Die Fenster wurden ausgemessen und bestellt.

Einbau der Fenster

Die  Fenster sollten nach dem Ausmessen und Freigabe eine Lieferzeit von 6 – 8 Wochen haben.  Aber siehe da! Der Einbau erfolgte schneller als geplant und die nachfolgenden Gewerke konnten schon früher an ihr Werk! Die Elektrik- und Sanitärinstallation erfolgte und der Bungalow war bereit für den Putz.

Innenputz, Estrich und Fassadenarbeiten am Bungalow

Nach dem Einbau der Fenster ging der Putzer an seine Arbeit. Anschließend kam der Estrichleger und die Arbeiten an der Außenfassade starteten.

Und es geht immer weiter…

  • Trockenbau, Fliesenverlegung, Maler- und Bodenbelagsarbeiten
  • Fliesenarbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten und Treppenbau

Die einzelnen Gewerke geben sich die Klinke in die Hand! Außerhalb des Hauses werden die Kontrollschächte für die Schmutz- und Regenwasserentwässerung gesetzt und angeschlossen.

Qualitätskontrolle mit Putzeimer und Lappen

Bei der Baureinigung werden alle eingebauten Gegenstände persönlich in Augenschein genommen und durchlaufen mit Putzlappen die Hände von Frau Falkenstein.

„Jedes Haus realisieren wir mit Herzblut – ich überzeuge mich persönlich davon, dass auch alles so ist wie es sein soll!“

Mut zur Farbe – die rote Haustür

Unsere Bauherrin zeigt auch bei der Farbauswahl Stilsicherheit! Die rote Haustür ist wirklich ein Blickfang! Ergänzt wird das Farbspiel durch einen knalligen Briefkasten und einem passenden Klingeldrücker im RAL-Ton. Das Gesamtbild nimmt Gestalt an. Die letzten Feininstallationen stehen an. Ebenfalls ist die Hausübergabe terminiert!

Hausübergabe des barrierefreien Bungalows

Am Donnerstag, den 22.09.2016 wurde der Bungalow mit einer förmlichen Abnahme übergeben. Die Bauzeit betrug 5 Monate und 15 Tage. Wir wünschen Frau Mühlbauer-Stripling viel Freude in ihrem Haus.

So sieht jedes Haus aus, wenn wir es übergeben: Nicht nur bautechnisch astrein, sondern blitzblank, fertig zum Einzug, als ob es unser eigenes Haus wäre!

Wir haben nochmal vorbei geschaut…

Auch nach über einem Jahr fühlt sich Frau Mühlbauer-Stripling in ihrem neuen, barrierefreien Bungalow pudelwohl. Direkt nebenan wohnt ihre Tochter, deren Haus wir auch realisieren durften.

Wir wünschen weiterhin viel Spaß in Ihrem Wohn(t)raum!

Barrierefreier Bungalow Lippstadt Mutter Tochter

Bauherreninterview mit Hannelore Mühlbauer-Stripling

Artikel über unser 10-jähriges Firmenjubiläum am 04.02.2017 in der Zeitung Lippstadt am Sonntag. Da der Beitrag nicht online verlinkbar ist, dürfen wir mit freundlicher Genehmigung vom 03.02.2017 seitens der Redakteurin, Frau Sabine Schmitt das Bauherreninterview mit Frau Mühlbauer-Stipling zitieren:

 

Exzellente Lösungen gefunden und die Zusammenarbeit war harmonisch und problemlos.

Stellvertretend für viele zufriedene Kunden berichten Hannelore Mühlbauer-Stripling und die Familie Mirko und Julia Blume im Interview mit Lippstadt am Sonntag über ihre Erfahrungen mit dem Bauunternehmen. Hannelore Mühlbauer-Stripling ist am 23. September in ihren Neubau im Lippischen Bruch eingezogen – sechs Monate nach Baubeginn. Dabei handelt es sich um einen „schlüsselfertigen“ Bungalow mit Satteldach, der von der Planung bis zum Einzug vom „Falkenstein Bauunternehmen“ entwickelt wurde. Die barrierefreie Wohnfläche umfasst 100 m².

1. Wie war Ihre Beratungs- und Planungsphase für Ihr Bauvorhaben?
Im Vorfeld habe ich mir schon den Grundriss überlegt, und der Architekt des Bauunternehmens hat es dann toll umgesetzt. Auch durch den Tischler wurden exzellente Lösungen gefunden – Kreativität war immer da. Ich war sehr überrascht, wie reibungslos alles gelaufen ist.

2. Was hat letztlich den Ausschlag dafür gegeben, mit der Firma Falkenstein zu bauen?
Meine Tochter hat mit Falkenstein gebaut und gute Erfahrungen gemacht. Somit wusste ich, dass ich Vertrauen haben kann und fühlte mich in guten Händen.

3. Was ist während der Bauphase in der Zusammenarbeit mit Falkenstein gut gelaufen?
Das Team war sehr freundlich und hat sauber gearbeitet, und auch die Kooperationsfirmen haben sich toll um meine Wünsche gekümmert.

4. Wie waren die Problemlösestrategien des Bauunternehmens?
Ich wollte eine Treppe zum Rausziehen haben, mir wurde aber zu einer Wendeltreppe geraten. Dabei hat sich zu meiner Freude herausgestellt, dass ich nun bequem und ohne Angst hochgehen kann. Auch das trägt dazu bei, dass ich lange eigenständig und selbstbestimmt bleiben kann.

5. Wie würden Sie das Bauunternehmen Falkenstein abschließend beurteilen?
Ich kann die Firma Falkenstein jedem Bauinteressierten empfehlen. Ich wurde jederzeit freundlich unterstützt, und Frau Falkenstein ist sogar mitgegangen zum Aussuchen der Sanitärobjekte. Die hochwertige Ausstattung zum Festpreis kann man nur loben. Insgesamt
war die Zusammenarbeit harmonisch und problemlos.

6. Würden Sie das Bauunternehmen Falkenstein weiterempfehlen?
Ja, aus vollstem Herzen.

Mehr zu lesen zu unserem Hausbau mit Frau Mühlbauer-Stripling gibt es in unserem Blog.