Die Planungsphase! Orientieren und entscheiden

Aus dem Bautagebuch von Familie Blume.

Kaufen – sanieren oder Neubau?

Nach einer langen und intensive Suche und Überlegungen steht unsere Entscheidung:

Wir kaufen ein Grundstück. Das Haus muss ein Flachdachbau mit weißem Außenputz mit ggf. grauen Akzenten oder Klinker werden. Die Entscheidung für das Grundstück fiel uns nicht schwer. Durch die steigenden Kosten für Grundstücke waren die frei am Markt verfügbaren Grundstücke rar. Schließlich konnten wir wählen zwischen 540m², 600m² oder noch größer. Daher wurde es das 600 qm große Grundstück in Sackgassenlage. Die Adresse gefällt uns auch – „Rosenaue“. Da gehören „Blumen“ doch hin.

Die Orientierung auf dem Markt!

Bei der Wahl eines Bauunternehmers taten wir uns schwerer. Es gibt viele und noch mehr meinen, dass sie die „Richtigen“ sind. Was es dem unbeholfenen Normalsterblichen doch schwer macht, ist die Vergleichbarkeit. Wenn man nicht aufpasst, ist diese nicht vorhanden.

Nach einigen Hausbesichtigungen und genauen Studien der Bau- und Leistungsbeschreibungen der Fertighausbauern und anderen Bauunternehmen war uns schnell klar, dass wir mit diesen Firmen nicht sehr glücklich werden würden.

So stolperten wir schnell über entscheidende Unterschiede in der Bauausführung und der Ausstattung. Zum Beispiel war zu lesen, dass die Wände im EG gemauert und das OG nur im Holzständerwerk und Trockenbau ausgeführt werden, obwohl das Haus als massiv beworben wurde. Nein, das ist nichts für uns!