Wer baut unser Haus?

Aus dem Bautagebuch von Familie Blume.

Die Suche nach dem perfekten Grundriss!

Da wir ja noch die Kataloge der Fertighausbauer hatten, war dies der erste Versuch ihn zu finden. So einfach es sich anhört ist es leider nicht. Doch Mirko hat ihn gefunden. Nicht der von mir (Julia) bevorzugte Bungalow (was allerdings auch mehr Fläche auf dem Grundstück weggenommen hätte, daher alles super so), sondern ein klar gegliederter zweistöckiger Flachdachbau. Nun ging es an die Angebote.

Die Entscheidung!

Die Vorgehensweisen der Bauunternehmer waren doch extrem unterschiedlich. Von stundenlangen Gesprächen bis „Ah, ok der Grundriss soll es werden. Wir melden uns. Danke. Tschüss!“ Dementsprechend waren auch die Angebotspreise sehr unterschiedlich. Am Ende war die Entscheidung schnell klar. Firma Falkenstein punktete in allen Kategorien – von der Ausstattung über Preis und persönlichen Kontakt, es gab keine Minuspunkte. Was uns am meisten beeindruckte war die offene Kommunikation, die Verbesserungsvorschläge des Grundrisses und der Ausstattung (tragende Treppe zur Platzerweiterung im HWR über die Dusche in der Garage bis zum Wäscheabwurf). So wurde aus dem perfekten Grundrisses der absolute perfekte Grundriss für uns mit einer super Ausstattung zu einem mega Preis.

Bürokratisches!

Trotz anfänglicher Koordinationsschwierigkeiten zwischen notwendigen Unterlagen der Bank, des Notars und des Bauunternehmers habe wir auch diese Hürde geschafft und erfolgreich alles zusammen bekommen und bauen nun ein KfW-Effizienzhaus 55. Somit konnte am 05.09.2016 alles für den Bauantrag unterschrieben werden.

Hier geht´s zu unserem nächsten Beitrag „Die Bemusterung!“

Ein Bungalow zum Wohlfühlen

Aus dem Bautagebuch Hausbau von Frau Mühlbauer-Stripling.

Unsere Bauherrin erfüllt sich Ihren schlüsselfertigen Wohntraum auf einer Ebene!

Der hochwertig ausgestattete Bungalow, wurde nach den Bedürfnissen und Wünschen der Bauherrin, gemeinsam mit unserem Architekten entwickelt. Bei der Planung wurde auf Barrierefreiheit und Barrierearmut geachtet und so ein erhebliches Plus an Wohnkomfort geschaffen. Das Haus wurde im modernen Baustil mit Satteldach gebaut. Die Räume verteilen sich auf rund ca. 100m ² – nützlicher Stauraum befindet sich zusätzlich auf dem Dachboden.

Bei der Ausstattung entschied sich unsere Bauherrin für eine Gas-Brennwerttechnik aus dem Hause „Vaillant. Neben elektrischen Rollläden sind weitere Ausstattungsmerkmale eine mit dem Rollstuhl befahrbare Dusche mit Sitzplatz, eine WC-Dusch-Anlage, genügend Bewegungsflächen und robuste Bodenbeläge mit einem niedrigen Rollwiderstand.

Die Planung

 

Eckdaten des Bungalows:

Grundstücksfläche: 424 m²
Bruttogesamtfläche: 122,21 m²
Befestigte Fläche, Wege, Stellflächen: 47m²
Wohnfläche Erdgeschoss: 99,89 m²
Dachgeschoss: 50,55 m²
Gesamtwohnfläche: 150,44 m²
Haustechnik: Brennwertgerät „Vaillant“ Typ VC
mit 2,4 m² Solarfläche und 300 l Solarspeicher auf dem Dachboden
Bauzeit: 07.04.2016 – 22.09.2016

Hier finden Sie den nächsten Beitrag „Baustart Bungalow“.